Locker bleiben in der Weihnachtszeit

allegriadesign-weihnachten-2016-1Die stade Zeit ist schon längst da, während wir noch ganz schnell unsere ToDo-Listen abarbeiten und uns dabei ganz „unlocker“ verhalten.

Das lässt sich ganz leicht wieder lösen …

Dehnen im Stehen

Wählen Sie eine aufrechte Position, die Füße sind hüftbreit. Führen Sie die Arme hinter den Rücken –  mit einer Hand greift man das andere Handgelenk und der Arm wird nach unten und vom Körper weg gezogen.

Diese Position 10 tiefe Atemzüge halten und dabei den Kopf zu den Seiten und nach vorn beugen (3 x wiederholen).
Damit wird der Nacken wunderbar gedehnt. Anschließend die Seiten wechseln.

Stretchen im Sitzen – geht auch am Schreibtisch

Eine gute Übung für verspannte Nackenmuskeln: beide Füße parallel auf den Boden stellen und einen aufrechten Sitz einnehmen.

Die rechte Hand über den Kopf nehmen und die Handfläche auf auf das linke Ohr legen. Dann sanft den Kopf nach links führen, so dass das Ohr Richtung Schulter wandert. Wiederum 10 tiefe Atemzüge halten und 3 x wiederholen. Die Schultern bleiben dabei entspannt unten. Vorsichtig in die Ausgangsposition zurückkehren und die Seite wechseln.

Für die nächste Übung wählen Sie auch eine aufrechte Sitzposition.

Beide Hände hinter dem Kopf verschränken – oberhalb des Nackenansatzes. Den Kopf nun sanft nach vorne und unten ziehen, so dass sich das Kinn Richtung Brust bewegt. Dadurch wird der Nacken gestreckt. Dabei wieder auf entspannte Schultern achten. Auch hier 10 tiefe Atemzüge halten und 3 x wiederholen.

One Comment on “Locker bleiben in der Weihnachtszeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.